Michael Kotsch

Zerreißprobe Corona

Eine christliche Perspektive

Corona und kein Ende!?

Seit rund einem Jahr hält die Pandemie die ganze Welt im Griff. Inzwischen läuft bereits die zweite Welle und trotz vieler Erkenntnisse über Entstehung, Verbreitung und Auswirkung des Virus haben wir noch lange nicht zu der ersehnten Normalität unseres Alltags zurückgefunden.

So notwendig die Maßnahmen gegen Corona scheinen, so umstrittener werden sie, je länger die Pandemie andauert. Und das Überraschende: Selbst Christen sind sich keineswegs einig darüber, wie man das alles beurteilen soll und – vor allem – wie man sich schlussendlich verhalten soll. Die einen folgen widerspruchslos den Vorgaben der verantwortlichen Politiker, die anderen gehen immer offener zu einem Protest über, der sogar an biblischen Grundlagen zu rütteln scheint.

Die „Zerreißprobe Corona“ kann nicht nur die ganze Welt ins Chaos stürzen, sondern auch zum Unfrieden unter Christen führen. Viel besser aber wäre es, wenn Christen in dieser Krise ihren Glauben bewähren und in ihrer Umgebung zu Hoffnungs- und Lichtträgern werden, die durch ihr Vertrauen auf Jesus den Unterschied machen.

Michael Kotsch zieht in diesem Buch eine vorläufige Zwischenbilanz zum Corona-Geschehen und zeigt Perspektiven für Christen auf, in dieser Krise nicht unterzugehen, sondern einen klaren Kopf zu behalten.

Tb., 96 S.
11 x 18 cm
Best.-Nr. 271 762
ISBN 978-3-86353-762-3
€ (D) 2,90

„Zerreißprobe Corona“ » bestellen auf cb-buchshop.de

Download Cover

Zurück
Michael Kotsch: Zerreißprobe Corona - Eine christliche Perspektive